Für Kinder (aber auch Eltern)

Feli und Matze im Land der Kinderseelen
Isabel Schneider
Preis: 16,90 €
Schon sehr junge Kinder wollen wissen, "wo wir herkommen" oder "wo wir hingehen, wenn unser Körper stirbt".
Mit viel Lust am Fabulieren werden in diesem Buch Antworten gefunden. Es erzählt von Feli und Matze, aus dem Land der Kinderseelen über dem Regenbogen. Sie haben sich entschlossen, eine Reise auf die Erde anzutreten. Aber so einfach ist das nicht, vorher müssen sie dazu ausgerüstet werden..
Dieses Buch nähert sich den Themen Sterben und Tod mit liebevollen Illustrationen, Leichtigkeit und Freude. Es macht Spaß, spendet Trost und Hoffnung.

Sternenschwester
Doris Meyer
ISBN 978-3-940529-97-8
Preis 16,90 €
Ein wunderschönes Geschwisterbuch. Trauer und Erinnerungen werden behutsam in Worte gefasst. Auch wenn es um Trauer geht, bleibt das Buch "leicht". Ein sehr empfehlenswertes Buch für Familien mit Kindern.

Am Anfang waren wir zu zweit
Ein Buch für verlassene Zwillingskinder
Ilka-Maria Thurmann, Uta Fischer
Preis: 16.,90 €
Dieses liebevoll illustrierte Vorlesebuch schildert einen frühen, vorgeburtlichen Tod aus Kinderperspektive.

Leb wohl, lieber Dachs
Susan Varley
ISBN Nr.978-3-219-10283-3
12,95 €
Ein sehr empfehlenswertes Kinderbuch zum Vorlesen für Geschwisterkinder!

Adieu, Herr Muffin
.Nillson, Ulf / Tidholm, Anna-Clara
Frankfurt, Moritz Verlag 2003.

Im Himmel welken keine Blumen
Student, Johann Christoph
Freiburg, Herder 1993.

Still, ich denke an das Huhn
Hagen, Hans/Geelen, Harrie
München, Middelhauve 1996

Abschied von der kleinen Raupe
Saalfrank, Heike/Goede, Eva
Würzburg, Echter 2002.

Pele und das neue Leben
Schindler, Regine/Heyduck-Huth, Hilde
Lahr, Kaufmann 1981.

Meine Schwester ist ein Engel
Stark, Ulf/Höglund, Anna
Hamburg, Carlsen 1997.

Was ist das? , fragt der Frosch
Velthuijs, Max
Frankfurt, Sauerländer 1998

Leni und die Trauerpfützen
(von Hannah-Marie Heine) 978-3-86739-157-3
Lenis geliebter Hund Frieda ist gestorben. Nun ist es ganz still,
wenn sie nach Hause kommt. Manchmal kann Leni gar nicht aufhören zu
weinen und ihr ganzer Körper tut weh vor Traurigkeit. Manchmal wird
sie plötzlich wütend, oder sie will kuscheln oder einfach nur alleine
sein. Dann wieder lacht und singt Leni, spielt und malt und tanzt und
strahlt. Bis die nächste Trauerpfütze kommt und der Verlust des
geliebten Haustiers Leni überwältigt. Da ist es gut, dass sie ihre
Eltern und die Oma an ihrer Seite hat und dass der Kinderarzt
erklärt: "Traurigsein ist nichts Schlimmes. Es ist keine Krankheit
... Alle Gefühle sind erlaubt." Das kleine Büchlein im Querformat
zeigt einfühlsam und realistisch, wie Kinder mit Trauer umgehen. Die
Zeichnungen des Mädchens mit der Zahnlücke lassen richtig mitfühlen,
wie unterschiedlich es Leni geht. Ein Nachwort richtet sich an die
Eltern trauernder Kinder und gibt ebenso hilfreiche Hinweise wie die
anschließenden Linktipps. Aus der Reihe "kids in Balance" wurde hier
zuletzt besprochen "Ein Koffer voller Mama-Momente", ID-A 27/16.
Überaus empfehlenswert!